Big Hanack

Seit auf einem deutschsprachigem Fernsehsender eine Pseudowohngemeinschaft ausgestrahlt wurde, gab es im ganzen Land einen Aufschrei nach besserer Aufmachung und interessanteren Personen innerhalb der Sendung. Das das eigentlich kaum zu realisieren ist, zeigt die neue Staffel der unbeliebesten Sendung Deutschlands. Deswegen haben wir uns etwas ausgedacht, das die Situation verbessert.

Nun gibt es BigHanack: eine nie endende Story über eine Gattung namens Hanack. Jeden Tag gibt es interessantes Neues, von dem sich die Fernsehmacher eine Scheibe abschneiden sollten, aber nicht dürfen. Jeder Tag eines Hanacks ist mit Action PUR geschmückt, ohne jedoch mit den Hennenfüßen auf dem zerkratzten Boden zu bleiben.

Dabei wird BigHanack von den „Bewohnern“ selbst gestaltet und in Eigenregie produziert. Es wäre eigentlich auch niemand anders dafür geeignet etwas so spannendes und heroisches Zustande zu bringen.

Das System basiert, mit kleinen Ausnahmen, auf dem des Pfuschartigem Orginal. Ausnahmen bilden jedoch die Punkte, daß keine „Bewohner“ herausgewählt, sondern hereingeworben werden und daß es außer dem 11. Gebot keine Regeln gibt.